Link verschicken   Drucken
 

Unternehmensgeschichte

Von 1962 bis heute

 

Im Jahr 1962 gründeten Theo Fockenberg und Franz Gertz die gemeinsame Baufirma Gertz und Fockenberg - kurz GeFo. Bereits kurz nach der Gründung verfügte das junge Unternehmen über zahlreiche Aufträge im Bereich Waschbeton. Daher war in der Anfangsphase der jungen Firma besonders die Betonsteinherstellung ein Schwerpunkt.

 

1980 schied Theo Fockenberg aus und Franz Gertz führte das Unternehmen, jetzt unter dem Namen Bauunternehmen Gertz, alleine weiter. Doch die Nachfolge war schnell geklärt, auch Sohn Bernhard Gertz stieg als Maurermeister mit in das Familienunternehmen ein.

 

Im Jahr 1984 verabschiedete sich Franz Gertz in den Ruhestand und der Familienbetrieb wurde von Bernhard Gertz und seiner Frau Elisabeth weitergeführt.

 

Im Laufe der Zeit hat sich so ein etabliertes, vielseitiges und fest in der Region verwurzeltes Bauunternehmen entwickelt, das Bauten in der gesamten Region des nördlichen Ruhrgebiets realisiert hat.

 

Erfolgreich führte Bernhard Gertz das Unternehmen ins neue Jahrtausend, bevor die Firma nach fast 30 Jahren von Sohn Markus Gertz in dritter Generation übernommen wurde. Der studierte Bauingenieur führt die Geschäfte der Bernhard Gertz GmbH seit Oktober 2013 erfolgreich weiter.

 

Seit Anfang 2014 ist auch Sohn Christopher Gertz Mitarbeiter des Baununternehmens. Nach knapp zehn Jahren als Kaufmann bei der Volksbank in Kirchhellen ist er für den kaufmännsichen Bereich der Firma sowie das Marketing vernatwortlich.

 

Aktuell beschäftigt die Firma Gertz 30 Mitarbeiter.